Häven

by Sodium

/
  • Streaming + Download

    Includes high-quality download in MP3, FLAC and more. Paying supporters also get unlimited streaming via the free Bandcamp app.

      name your price

     

  • Cassette + Digital Album

    2 verschiedene Cover-Artworks, Kassette in rot (AUSVERKAUFT) oder schwarz, einseitig bespielt, nur 37 Stück auf Life Eater Records

    two different cover artworks, cassette recorded on one side in red (SOLD OUT) or black, only 37 pieces on Life Eater Records

    Includes unlimited streaming of Häven via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    ships out within 7 days
    5 remaining

      €5 EUR or more 

     

1.
03:30
2.
3.
4.
02:45
5.
6.

credits

released March 6, 2015

ALLE LIEDER GESCHRIEBEN VON SODIUM.
AUFGENOMMEN, GEMISCHT UND GEMASTERT VON OLIVER CARELL/BLASTBEAT PRODUCTIONS.
AUF TAPE VON LIFE EATER RECORDS.
IRGENDWANN AUCH AUF DOPPEL-12" VINYL ZUSAMMEN MIT DER NÄCHSTEN EP.

all songs written by sodium.
recorded, mixed and mastered by oliver carell/blastbeat productions.
published on tape by life eater records.

tags

license

all rights reserved

about

Sodium Lübeck, Germany

Crust flavoured hardcorepunk band from Lübeck/Kiel, Germany.

shows

contact / help

Contact Sodium

Streaming and
Download help

Shipping and returns

Track Name: Identitot
Nun stehen wir hier
Du mit mir
Und ich mit Bier
Hab versucht alles anders zu machen
Die ganze Scheiße ohne Hilfe zu schaffen
Gleiches Blut
Gleicher Fall
Gleiches Hinausschieben
Vom finalen Knall

Und der Apfel
Fällt nicht weit vom Stamm
Also mache ich weiter
Bis ich nicht mehr kann
Und der Apfel
Fällt nicht weit vom Stamm
Also mache ich weiter
Bis ich nicht mehr kann

Was bin ich? Was bist du?
Sind wir allein oder sind wir eins
Von vornherein?
Bin ich der Apfel?
Oder bin ich der Wurm?
Fall ich alleine?
Oder dämpfst du meinen Sturz?

Was bin ich?
Nur eine schlechte Kopie?
Dein Abbild des Scheiterns?
Deine Sühne der Schuld?
Was bin ich?
Nur eine schlechte Kopie?
Dein Abbild des Scheiterns?
Deine Sühne der Schuld?

Und der Apfel
Fällt nicht weit vom Stamm
Nein der verfickte Apfel
Fällt nicht mal vom Stamm!
Fällt nicht mal vom Stamm!
Er ist Teil des Ganzen
Und er wird niemals gehen
Und der beschissene Wurm
Ist schon lange tot,
schon lange tot!
Track Name: Die Entgleisten
O fröhliche Jugend, wie wurdest du fremd!
Wir haben so lange gefeiert,
Die Tage verbummelt, die Nächte verschlemmt
Und für Geld unsre Lieder geleiert.

Wir sind die Entgleisten
Ohne Bremse und Halt
Immer weiter
Ins Nichts

Zu spät!
Es führt keine Brücke mehr zur seligen Insel hinüber,
Die Zeit der reuigen Wiederkehr des verloren Sohns ist vorüber.
Zu spät! – So segelt vom Sturm gepackt
Das Schiff der entgleisten Gesellen
Mit Tanzmusik und Flittern beflaggt
Ohne Steuer über die Wellen

O fröhliche Jugend, wie wurdest du fremd!
Wir haben so lange gesoffen, gezogen, gefickt
Die Nächte verbummelt, die Tage verpennt
Und für viel zu viel Geld unsre Lieder geleiert.

(nach dem Gedicht "Die Entgleisten" von Hermann Hesse)
Track Name: Der Kunde ist König
Du verdienst nicht

Was du verdienst

Du verdienst nicht

Was du kriegst

Erst ganz am Schluss

Bekommst du das

Was du verdienst

Ganz am Schluss



Melodien für Millionen

Und Waffen für die Welt

Schafft doch Arbeit, gibt doch Geld

Die Logik ist Krebs

Wachstum als Selbsterhaltungszweck

Und Lampedusa ist immer noch so weit weg



Hornhaut an den Ellenbogen

Ganzes Leben Fahrrad fahren

Nach oben gebuckelt, nach unten getreten

Arbeitsplätze über alles

Immer brauchen alle mehr

Und Lichtenhagen ist doch jetzt schon so lang her



Neue Märkte?

Neue Särge?

Mündigkeit

Verantwortung

Mündigkeit

Müdigkeit


(Dieses System, deine Hand
Millionenfach redundant)

Und wenn wer sagt wir hätten eine Wahl

Soll ich lachen oder weinen?

Und wenn wer sagt wir hätten die Wahlen

Soll ich lachen oder weinen?
Track Name: Jens Apollo
Die Gitarre steht in der Ecke
Der Körper liegt im Bett
Der Fernseher läuft
Und in Gedanken
Bin ich schon lange weg

Aufstehen
Rauchen
Saufen
Aufstehen
Kotzen
Aufstehen
Wann kann ich endlich schlafen?
Wenn ich wenigstens was hätte
Was ich schleifen lassen könnte
Wenn ihr wenigstens was hättet
Was mich mitzieht

Und die Tage ziehen vorbei!
Und die Tage ziehen vorbei
Und irgendwas scheint immer rein
Ist es die Sonne?
Oder ist es der Mond?
Bin ich am Leben?
Oder bin ich schon tot?

Lebt denn wirklich alles, was atmet?
Lebt denn wirklich alles, was atmet?
Stirbt man denn nur wenn man gelebt hat?
Stirbt man nicht nur wenn man geliebt hat?

Und die Tage ziehn vorbei,
Lebt wirklich alles, was atmet?
Track Name: Selbstreflexionskamera
Nun steh ich hier,
Hab gedacht es zu verstehen,
Nach langer Zeit,
Hab ich doch noch nicht gesehen.
Dass es eigentlich so einfach ist,
Das hast du früher mal gewusst.
Dass du einer unter vielen bist,
Das aber nicht so bleiben muss.

Was soll ich sagen? Meine Worte sind leer und abgenutzt!
Nur Zitate, nur noch Floskeln, keine Meinung mehr!
Was soll ich sehen? Meine Augen sehen nicht mehr klar!

Was früher war,
Ist heute noch die selbe Welt,
Doch deine Sicht,
Hast du dir selbst verstellt.
Indem du wie die anderen wirst,
Und immer nur nach vorne guckst,
Indem du nicht mehr an das glaubst,
Was dich einzigartig macht.

Du kannst nicht jemand anders sein!
Du kannst nicht jemand anders sein!

Du kannst es nicht,
Denn du verlierst dich selbst.
Du kannst es nicht,
Weil du irgendwann fällst.
Du kannst es nicht,
Trotzdem versuchst du immer noch
So zu werden wie du wolltest
Und vergisst, wer du bist.
Track Name: Der Geschmack von Parfüm
Auf dem Weg zu meinem Glück

Deine Karte in der Hand.

Doch wo du strebsam weiterläufst

Sehe ich nirgendwo Land

Der Zweite wird vergessen!

Der Zweite wird vergessen!

Doch ich verstehe nicht von wem

Verstehe nicht von wem.



"Geh einfach deinen Weg

Geh einfach deinen Weg

Undankbares Schwein warum machst du nichts?"

Will niemandem was stehln

Will niemandem was stehln

Will niemanden enttäuschen

Will niemandem was stehln

Will niemanden betrügen

Will niemanden verbrennen

Will einfach nur zufrieden sein



Auf dem Weg zu meinem Glück

Deine Karte in der Hand.

Doch wo du strebsam weiterläufst

Sehe ich nirgendwo Land

Der Zweite wird vergessen!

Der Zweite wird vergessen!

Doch ich verstehe nicht von wem

Verstehe nicht von wem.



Will niemandem was stehln

Will niemandem was stehln

Will niemanden enttäuschen

Will niemandem was stehln

Will niemanden betrügen

Will niemanden verbrennen

Will niemandem was stehln

Will niemanden vergessen

Zufriedenheit!

Zufriedenheit!

Will niemandem was stehln

Nur Zufriedenheit!